Hals-Nase-Ohren

Spezialisiert auf Sprach-, Stimm- und (kindliche) Hörstörungen

In der Abteilung Hals-Nasen-Ohrenheilkunde der Oberlinklinik bieten wir Ihnen persönliche und auf Sie als Patientin bzw. Patient abgestimmte konservative und operative Behandlungsoptionen. Von Schnarch-Therapien und Eingriffen an den Nasennebenhöhlen bis hin zu Operationen an den Stimmlippen: Wir bedienen das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum des HNO-Bereichs. Dabei sind wir besonders spezialisiert auf die Behandlungen von Hörstörungen vom ersten Lebenstag bis ins hohe Alter sowie von Funktionsstörungen der Stimme und des Schluckens.

Diagnostik und Behandlung verschiedener Patientengruppen

Aufgrund der besonderen Kompetenzen der Oberlinklinik mit erfahrener Pflege und Anästhesieabteilung in der Betreuung von Kindern und Menschen mit Behinderungen können alle Operationen und Diagnostikverfahren auch in dieser Patientengruppe professionell auf hohem fachlichen Niveau erfolgen.

Unser Leistungsspektrum

  • Alle Formen der Schnarch- und Atemaussetzertherapie wie Laser-/Radiofrequenzassistierte Schnarch-Operationen, Multi-Level-Chirurgie (Mehr-Etagen-Operationen), Einsetzen von Zungenimplantaten, Atemwegsstimulation durch Zungenschrittmacher, die beatmungstherapieoptimierende Chirurgie etc.
  • Kinderchirurgische Eingriffe: Teilentfernung bei Gaumenmandelvergrößerung mit Laser/Radiofrequenz (Laser-Tonsillotomie), Entfernung der Rachenmandel (Adenotomie), Trommelfelldrainagen (Parazentese/Paukendrainage)
  • Operation an den Nasenmuscheln (Laserbehandlung, Radiofrequenztherapie)
  • Operation an der Nasenscheidewand (Verbiegungen, Defekte)
  • Nasennebenhöhlen-Operationen (Nasenpolypenentfernung)
  • Ohrmuschelkorrektur (medizinisch/ästhetisch)
  • Operation bei Gehörgangsverengungen
  • Operation bei Trommelfelldefekten
  • mikrochirurgische Operationen im Kehlkopfbereich einschl. Stimmlippenchirurgie
  • Plastisch-ästhetische Gesichts- und Halschirurgie
  • Weichteilchirurgie (plastische Entfernung von Hautveränderungen, z.B. Lymphknoten, Halszysten)

Sie möchten sich bei uns behandeln lassen?

Ihr niedergelassener Arzt (HNO-Arzt) führt die Erstdiagnose und wichtige Behandlungsschritte durch. Je nach Indikation entscheidet sich der Arzt für eine anschließende Weiterbehandlung in einer Fachklinik. Von ihm erhalten Sie einen Überweisungsschein, mit dem Sie einen Termin für eine Sprechstunde in der Oberlinklinik vereinbaren können.

Sie haben noch keinen HNO-Arzt? Vereinbaren Sie doch einen Termin in einem unserer Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) in Ihrer Nähe!

Terminvergabe HNO

Für alle Untersuchungen und/oder Behandlungen benötigen Sie einen Termin. Bitte kontaktieren Sie uns.

Montag - Freitag: 8.00 - 16.00 Uhr