Ein Arzt überprüft die Haltung einer älteren Patientin an einem Trainingsgerät

Hüftkopfnekrose oder Femurkopfnekrose

Medikamente wie Cortison, Chemotherapien, aber auch Unfälle und andere äußere Einflüsse können zu einer chronischen Durchblutungsstörung des Oberschenkelkopfes führen – der Hüftkopfnekrose. Der Patient hat plötzliche Schmerzen in der Leiste und eine verminderte Belastbarkeit des Beines – ohne erfindlichen Grund. Auch schwangere Frauen sind bisweilen von einer milderen Form der Erkrankung betroffen. In diesem Fall raten wir Ihnen schnelles Handeln.

Wir führen eine spezielle Untersuchung durch. Patienten mit dieser Diagnose erhalten zunächst Infusionen. In ausgewählten Fällen kann der Oberschenkelkopf angebohrt werden, um ihn zu erhalten.

Wird die Durchblutungsstörung rechtzeitig erkannt und behandelt, kann der Oberschenkelkopf gerettet werden und somit der Gelenkersatz vermieden werden. Warten Sie daher nicht, je früher behandelt wird, desto besser.

Behandlungsmöglichkeit

Implantation eines künstlichen Hüftgelenks (Endoprothese)

In der Oberlinklinik wenden wir verschiedene Varianten des Hüftgelenkersatzes an. Jeder Mensch hat eine einzigartige Statur und Knochenbau, daher ist der Ersatz des Hüftgelenkes individuell zu planen. Wir suchen mit Ihnen gemeinsam die für Sie optimale Behandlung und Prothese aus.

Minimalinvasive Technik

In der letzten Zeit hat die minimal-invasive Implantation an Bedeutung gewonnen. Bei dieser schonen Operationsmethode ist nicht nur die Narbe kleiner als bei der herkömmlichen Methode. Durch die Verwendung von speziellen Instrumenten müssen keine Muskeln abgelöst werden, um das Hüftgelenk zu erreichen. Dadurch sind die Patienten schneller wieder beweglich. Aufgrund von Knochenbau und Statur sind leider nicht alle Patienten für diese Operationsmethode geeignet.

Sie möchten sich bei uns behandeln lassen?

Ihr niedergelassener Arzt (Orthopäde) führt die Erstdiagnose und wichtige Behandlungsschritte durch. Je nach Indikation entscheidet sich der Arzt für eine anschließende Weiterbehandlung in einer Fachklinik. Von ihm erhalten Sie einen Überweisungsschein, mit dem Sie einen Termin für eine Sprechstunde in der Oberlinklinik vereinbaren können.

Sie haben noch keinen Orthopäden? Vereinbaren Sie doch einen Termin in einem unserer Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) in Ihrer Nähe!

Zentrale Terminvergabe

Vor Ihrer Therapie in der Oberlinklinik erhalten Sie einen Termin, an dem relevante Voruntersuchungen durchgeführt werden sowie ein Gespräch mit einem behandelnden Arzt und der Anästhesie stattfinden wird.

Montag - Freitag: 8.00 - 16.00 Uhr